Locations für Gleitschirmfliegen in Hannover

Grenzenlose Freiheit

Beim Fliegen mit dem Gleitschirm gibt es nicht nur viele kleine Attraktionen von oben zu bestaunen, sondern die ganze Atmosphäre ist ganz speziell und verleiht jedem Gleitschirmflug seine besondere Note. Es können verschiedene Locations angefahren werden, von denen aus gestartet wird. In der Regel bietet das Gebiet um Hannover

Hier gehts zum Angebot mit Preisvergleich!

herum jedoch leider keine Gleitschirmflüge an, da die Gegend sich generell nicht gut eignen, um längere Strecken zurücklegen zu können. Meistens kommen hier nur wenige Sekunden Gleitzeit zusammen, weshalb andere Locations für einen Gleitschirmflug ausgewählt werden sollten. Die nächste Location wäre Brandenburg, wo es in einem idyllischen Ort am Stadtrand einige Erhebungen gibt, von denen aus ein langer Flug möglich ist. Sollte das Wetter mitspielen, so muss nur eine eigene Sonnenbrille von zu Hause aus mitgebracht werden, da der Rest vom Team gestellt wird. In Brandenburg wird generell immer im Tandem gesprungen, seltener gibt es auch Solosprünge. Für Anfänger sind solche Tandemsprünge in Brandenburg ideal, da so das Gleiten geübt werden kann, damit es irgendwann auch mit einem Solosprung klappt. Generell dauert der Gleitschirmflug um die 20 Minuten. Seit 1965 schon gibt es diese Luftsportart, die ihre Wege nun auch zu den speziellen Portalen gefunden hat, wie zum Beispiel mydays.de oder jochen-schweizer.de, wo mehrere verschiedene Events zum Thema Gleitschirmfliegen angeboten werden.

Hoch hinaus fliegen

Einige körperliche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit der Sprung auch richtig durchgeführt werden kann. Einige Locations besitzen andere Maximalgewichtsangaben als andere, jedoch gilt in der Regel, dass Menschen nur bis maximal 100 kg mitfliegen dürfen, da sich sonst der Gleitschirm nicht richtig ausbreiten kann. Personen sollten über 140 cm groß sein. Jüngere Talente dürfen ebenfalls einen Flug wagen, jedoch benötigen sie die Einverständniserklärung der Eltern. Die Flüge kosten um die 120 Euro. Es gibt auch noch günstigere Anbieter, die einen Tandemflug für rund 79 Euro anbieten. Die Saison für das Gleitfliegen beginnt meist im April, da dort der Schnee zum größten Teil schon geschmolzen ist und es so zu einem sicheren Absprung kommen kann. Enden tut die Saison im Oktober, da es vor allem in den Gebirgen den ersten Schnee geben kann, der einen Start mit dem Gleiter verhindern könnte. Um einen Sprung gut absolvieren zu können, sollten die Personen psychisch belastbar sein, also keine Höhenangst besitzen und auch sonst etwas mehr Mut mitbringen. Sind all diese Anforderungen erfüllt, so steht dem Sprung nichts mehr im Wege.