Gleitschirmfliegen in Niedersachsen

Das Gleitschirmfliegen ist eine Luftsportart. Es bezeichnet das Gleiten mit einem Gleitschirm. Der Steuermann sitzt dabei in seinem Gurtzeugs unterhalb des Schirmes. Das Gurtzeug ist mit Leinen am Schirm befestigt, so kann der Gleitschirm gelenkt werden.
Beim Gleitschirmfliegen geht es vor allem um den Start, das Steuern, das Bremsen, das Beschleunigen

Das beste Angebot:

Gleitschirmfliegen bei mydays
Das renommierteste Angebot:

Jochen Schweizer Erlebnisgeschenke
Gleitschirmfliegen bei Jochen Schweizer ab 89.90 €,- *)

und um die Landung.
Mit dem Gleitschirm startet man an Erhöhungen wie zum Beispiel Bergen, Hügeln oder auch steile Küstenabschnitte. Vor jedem Start muss der Pilot einen Vorflugcheck durchführen. Dabei prüft er die Bedingungen des Startplatzes, sowie sein Gurtzeug. Auch seine Ausrüstung wird dabei ein letztes Ma lüberprüftt. Vor dem Start werden 5 Punkte gecheckt.
Alle schnallen müssen verschlossen sein, keine Leinen dürfen verdreht oder verknotet sein, der Gleitschirm muss komplett ausgebreitet worden sein, die Windverhältnisse dürfen nicht zu stark sein und der Luftraum muss vor dem Start frei sein. Nach diesem Check, kann ein sicherer Start erfolgen.
Gesteuert wird der Gleitschirm durch zwei Steuerleinen. Wird an einer Steuerleine gezogen bremst der Schirm auf einer Seite ab und er lenkt auf diese abgebremste Seite ein.

Die Ausrüstung der Gleitschirmflieger

Das Gurtzeug bietet dem Piloten einen Sitz und er ist darüber mit dem Gleitschirm verbunden. Unter dem Gurtzeug gibt es ein Schaumstoffkissen, dass vor Verletzungen schützen soll falls der Pilot eine unsanfte Landung erwischt.
Zur Ausrüstung gehört ebenfalls die Bekleidung. Jeder Pilot sollte so ausgestattet sein, dass er gegen Wind, Wasser und gegen Kälte geschützt ist. Am besten eignet sich dazu das Gore-Tex Material. Außerdem ist natürlich der Helm Pflicht bei jedem Gleitschirmflug.
Der wichtigste Ausrüstungsgegenstand ist natürlich der Gleitschirm selbst. Die Kappe besteht aus Nylon-Stoff und einer speziellen Ripstock Technologie. Diese Technologie soll Risse an der Kappe verhindern.
Einige erfahrene Gleitschirmpiloten nutzen als Hilfsmittel ein sogenanntes Vario. Es funktioniert so ähnlich wie ein Höhenmeter, denn dadurch kann man auch seine eigene Flughöhe ermitteln. Außerdem kann man mit diesem Hilfsmittel noch die Steig und Sinkwerte ermitteln.
Einige Piloten nutzen zudem noch ein sogenanntes Cockpit. Das ist eine Tasche die dem Piloten vor der Brust eingespannt wird. Darauf kann der Pilot Hilfsmittel wie sein Vario oder GPS Gerät installieren.

Gleitschirmfliegen in Niedersachsen

Das Gleitschirmfliegen in Niedersachsen wird auf www.Jochen-Schweizer.de leider nicht direkt angeboten. Hier sind die Orte in der Nähe im Raum Magdeburg und im Raum Leipzig. Wer sich auf Gleitschirmfliegen in Niedersachsen schon eingestellt hatte, der muss leider eine etwas weitere Anfahrt in Kauf nehmen. Für den Gleitschirmflug Tag sollte man sich am besten einen ganzen Tag einplanen, da dieses Event stark von Wind und Wetterverhältnisse abhängig ist.

*) Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Preise, Angebote und deren Örtlichkeit werden durch einen automatisieren Prozess von den Anbieterseiten bezogen. Aus technischen Gründen kann es vorkommen, dass diese nicht aktuell sind. Bitte beachten Sie vor Kauf eines der Produkte die Angaben der Anbieter insbesondere bzgl. Preis und Örtlichkeit.